Marcel Hülsbeck's Wissenstransfer deutscher Universitäten: Eine empirische PDF

By Marcel Hülsbeck

Marcel H?lsbeck untersucht die Determinanten der Umsetzung von universit?ren Forschungsergebnissen in technologische Innovationen, denn obwohl Deutschland zu den gr??ten Wissensproduzenten weltweit geh?rt, rangiert es beim move dieses Wissens in die Praxis nur auf Platz 18 von 27 EU-Staaten.

Show description

Read Online or Download Wissenstransfer deutscher Universitäten: Eine empirische Analyse von Universitätspatenten PDF

Best urban & regional books

Download PDF by Marina van Geenhuizen, Chihiro Watanabe, Vinnie Jauhari,: Technological Innovation Across Nations: Applied Studies of

The ebook deals an attractive mixture of utilized cutting-edge reports of coevolutionary improvement of associations, innovation diffusion and leading edge entrepreneurship, now not released anyplace else. it may to start with be categorized as belonging to mainstream endogenous progress experiences at the state point, and secondly, to mainstream evolutionary reports.

Read e-book online Urban Problems and Community Development PDF

In recent times, involved governments, companies and civic teams have introduced bold programmes of neighborhood improvement designed to halt, or even opposite, a long time of city decline. yet whereas enormous quantities of attempt and funds are being devoted to bettering the inner-cities, vital questions have long past unanswered: can group improvement truly support remedy long-standing city difficulties?

Cooperation and Competition in a Common Market: Studies on - download pdf or read online

The essays incorporated during this booklet are the outcome ofseven years ofresearch spanning the 1990-1997 interval. such a lot of them were released in medical magazines or as chapters of books. To the top of this version, and with a purpose to steer clear of repetitions, the unique texts were converted, really with reference to the titles and introductions ofthe chapters.

New PDF release: Betriebsplanung im öffentlichen Personennahverkehr: Ziele,

Mit diesem Buch erhält der Leser einen umfassenden Einblick in alle für die Planung, Durchführung und Kontrolle des Betriebs öffentlicher Personenverkehrssysteme (ÖPNV) relevanten Aufgaben. Eine besondere Beachtung finden hierbei verkehrsträgerspezifische Besonderheiten, da der Betrieb öffentlicher Personenverkehrssysteme unterschiedlichen Randbedingungen und einer großen Bandbreite einwirkender Störgrößen unterliegt.

Additional info for Wissenstransfer deutscher Universitäten: Eine empirische Analyse von Universitätspatenten

Example text

Allerdings zeigt die lange Tradition der Kooperation wissenschaftlicher und industrieller Forschungseinrichtungen in der Medizin, den Naturwissenschaften und Ingenieurswissenschaften, dass es zu direktem Wissenstransfer kommt (vgl. Agrawal, 2001; Hall, Link, & Scott, 2003; Meyer-Krahmer & Schmoch, 1998). Diese Transferaktivitäten sind nur sinnvoll, solange wissenschaftliches Wissen kein öffentliches Gut ist, oder aus den Transferaktivitäten Wissen entsteht, das sich vor dem Zugriff Dritter schützen lässt.

Die Funktion der universitären Lehre unterscheidet sich dabei in der Graduiertenausbildung (Bachelor, Master), welche auf die direkte Anwendung des vermittelten Wissens in der Praxis abzielt, und der Ausbildung von Doktoranden. Diese werden nach Abschluss ihres Promotionsstudiums selbst als Forscher in Universitäten und Industrie zu Wissensproduzenten oder erhöhen durch die forschungsnahe Ausbildung die Aufnahmefähigkeit für neues Wissen in der Industrie. (Cohn & Cooper, 2004) Universitäre Lehre ist ein Verbundprodukt der Forschung, beide sind komplementär miteinander verbunden, wie sich an einigen stilisierten Fakten illustrieren lässt (Neumann, 1992): 3 Auf agenturtheoretische Grundlagen des Wissenschaftsbetriebs und Probleme von Anreizkompatibilität der Erforschung und der Kommerzialisierung von Wissen wird in dieser Arbeit nicht vertieft eingegangen.

Insgesamt können die Autoren keinen Einfluss des Bayh-Dole-Act auf die Patentierungsaktivitäten bereits patenterfahrener Universitäten oder gar deren Forschungsprogramm feststellen. Sinkende Patenqualitäten führen sie auf Universitäten zurück, die nach der Gesetzesänderung erstmals patentieren und noch einen gewissen Lernbedarf aufweisen. Diese Hypothese testen sie in einer umfassenden Studie (Mowery, Sampat, & Ziedonis, 2002), indem sie das Forschungsdesign von Henderson et al. (1998) auf Universitätspatente von 1981 bis 1992 anwenden, können deren Ergebnisse aber nicht replizieren.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 45 votes